Mr. Fetish Hamburg
Kandidaten 2020 D

Mr. Fetish Hamburg 2021:

Interesse als Kandidat?
Nachfragen zur Bewerbung an:
info@msc-hamburg.de

Präsentation
Kandidaten

Daniel Balke

Machère-Renée André Castanier

Mein Leben

Ich bin heute, was ich gestern war.

cis gay man / fem / trans / musc queer / 50% gay men

Noch Fragen !
Dann mach nicht dein Problem zu meinem !

 

Nach Hamburg (ca. mit 20´Jahre)  kam ich über eine / Freundin und Nachbarin,  in die legendäre Schwulen Party Location      FRONT / Berliner Tor / Hamburg.

Das war sofort meine Welt, und ich fing an mich komplett auszuleben, mit verschiedenen ausgefallen Stylings meiner Person, aber alles ohne Drogen und Alkohol.

Und während dieser Zeit, arbeitete ich als Zivieldienstleistender im Rendsburger Krankenhaus. Meine Vorgesetzten ermöglichten mir, das ich wirklich jedes Wochenende nach Hamburg fahren konnte, um frei zu sein.

********************************************************

In dieser Zeit begegnete ich sehr viele gut aussehende Männer, die in schwarzen Leder Uniformen rumliefen, und anstatt das zuzulassen, das das nicht gleichzusetzen war, mit Gewalt und Drogen, assozierte ich genau das so..

Ich besuchte später diverse Fetish Partys in Amsterdam & London. Kreierte meine ausgefallenen Kleider selbst, arbeitete nebenher als Model / Choreograf / und lebte später  ´5 Jahre als Ladyboy.  In der SM Welt angekommen,  probierte mich als Domina und Herrin, mit meinen schwulen gelebten Attribute.

Tattoowierungen kamen natürlich auch dazu, wie massgescheiderte Corsetts / Latexanzüge, und natürlich ein Wohn- und Spielzimmer für diverse Spielmöglichkeiten an meine Sklaven.

1998 entschied ich mich als Frau zu leben, trotz mit meines schwulen Ich´s. / Durch Komplikationen und Falsch Aussagungen der Ärzte kam alles ganz anders / der Halt kam durch meine schwule Vergangenheit / ich begann mich wieder dem alten ich zu nähern / und lebte somit immer wieder in verschiedenen Welten… / gepaart mit meinen Fetischismus & dominanten & Sadistischen Zügen auf internationelen BDSM Kinky Partys.

Durch Zufall kam ich mit meinen damaligen Sklaven ins Slut / Ledergay Location Hamburg.

Somit kam ich nun auf Umwegen in die Welt, die mir früher Angst machte, und mittlerweile würde ich gerne vieles korrigieren.

Also, mache ich nun das beste draus, um mich weiter zu finden, und auszuleben !!!

Dann endlich …. !!!

Seit dem 31.05.18 wurde ich wieder teilweise chirurgisch zum Mann (Brustamputation) und seit April 2019 gesetzlich durch das Amtsgericht Hamburg „männlich“ anerkannt.

Heute lebe ich besser den je, zwar als 1/2 Mann, aber dafür viel ausgeglichener.

Punkt.

Die große Schwanz Operation werde ich nicht mehr vollziehen, es können zu viele Komplikationen, weitere Operationen, Schmerzen und Dauerhafte Medikamente die Folge haben.

Das bin ich mittlerweile nach Jahren leid, deshalb lebe ich als sogenannter Transmann, ohne Probleme, aber mit Hormoneller Orgasmus Potenz.

Wohlwissend mein Schwanz fehlt mir heute, aber hy,  ich habe den Weg nie bereut. Es kam halt anders. Doch bedenke, ohne diesen Weg, hätte ich mich nie wirklich gefunden.   „Mann“ muss halt auf Schwanz Fakes zurückgreifen.

Aber,
weder bin ich untervögelt, noch suche ich „den Partner“, ich liebe die Freiheit,

mein variablen gelebten Fetischismus & Sadismus und bin mir selbst genug.

Impressum